Wurfscheibenschiessen

170402 Wurfscheiben 06

Durch eine Kooperation mit der Kreisjägervereinigung haben wir die Möglichkeit einmal im Monat auf deren Wurfscheibenstand in Oggenhausen zu trainieren. Unsere Schrot-Truppe besteht aus ca. 17 Schützen, die sich regelmäßig auf der Anlage treffen. Beim Wurfscheibenschießen unterscheidet man in 2 Disziplinen - Trap und Skeet.

Trap

Beim Trap-Schießen wird nacheinander von 5 Stationen geschossen. Insgesamt werden von jedem Schützen 25 Wurfscheiben beschossen. Das heißt jeder Schütze schießt von jeder der 5 Stationen 5x. Die Wurfscheiben haben einen Durchmesser von 110mm und eine Höhe von 25mm. Verwendet werden dafür Flinten, die das Kaliber 12mm nicht überschreiten. Der Schütze darf bereits vor Sichtbarwerden der Wurfscheiben in den Voranschlag gehen.

Als Munition werden handelsübliche Schrotpatronen verwendet, die im abgeschossenen Zustand nicht länger als 70mm sind (Schrotdurchmesser max. 2,6mm und Gewicht der Ladung max. 24,5g.

Skeet

Beim Skeet-Schießen wird nacheinander von 8 Stationen nach einer vorgegebenen Reihenfolge geschossen. Die Wurfscheiben haben einen Durchmesser von 110mm und eine Höhe von 25mm. Verwendet werden dafür Flinten, die das Kaliber 12mm nicht überschreiten. Sobald die Wurfscheibe sichtbar wird, darf der Schütze in den Anschlag gehen. Ein "Voranschlag" ist hier nicht erlaubt.

Als Munition werden handelsübliche Schrotpatronen verwendet, die im abgeschossenen Zustand nicht länger als 70mm sind (Schrotdurchmesser max. 2,6mm und Gewicht der Ladung max. 24,5g)

Impressionen aus unserem Training

160116 Schrot2160116 Schrot4160116 Schrot1

160116 Schrot3160116 Schrot5